In eige­ner Sache: AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal lehnt “Guerilla-Marketing”-Aktionen ab

Die AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal hat dahin­ge­hend Kennt­nis erlangt, als daß Flyer– und Wer­be­bro­schü­ren der AfD in einem Bank­in­sti­tut in Enne­pe­tal aus­ge­legt wur­den. Wir als AfD-Ratsfraktion Enne­pe­tal leh­nen sol­che „Guerillia-Marketing“-Aktionen grund­sätz­lich ab und haben zu sol­chen oder ande­ren Aktio­nen wie Wild­pla­ka­tie­ren, Email-Spamming etc. weder in der Ver­gan­gen­heit­dazu aufge­rufen und wer­den dies auch zukünf­tig nicht tun. Gleiches …

Ein Reichs­bür­ger als Schöffe — Teil 3

Am 14. Juli 12018 erreichte die AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal ein per Ein­schrei­ben Rück­schein zuge­stell­tes Doku­ment eines Absen­ders, der nach unse­rer Auf­fas­sung Reichs­bür­ger ist bzw. der Reichs­bür­ge­rideo­lo­gie anhängt. Dies ist inner­halb von 2 Tagen das zweite Schrift­stück, wel­ches wir aus dem Dunst­kreis der Reichs­bür­ger erhal­ten – wir haben schon ges­tern auf das erste Schrift­stück bezug genommen …

Ein Reichs­bür­ger als Schöffe — Teil 2

Eigent­lich dachte die AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal mit dem Arti­kel “Ein Reichs­bür­ger als Schöffe ? “Die Linke” sagt “JA !””  (siehe hier) [1]  dem Reichs­bür­ger­un­we­sen in Enne­pe­tal einen Rie­gel vor­ge­scho­ben zu haben. Da die Sonne in die­ser Jah­res­zeit jedoch hoch am Him­mel steht und man­chen aufs Hirn scheint und zu man­nig­fal­ti­gen intel­lek­tu­el­len Fehl­leis­tun­gen führt, möch­ten wir …

Enne­pe­tal und die Rettungsdienst-Fehlkalkulationen: “Ble­chen” muß der Kreis.

Seit mehr als einem hal­ben Jahr fra­gen sich die Enne­pe­ta­ler und andere Ein­woh­ner des Ennepe-Ruhr-Kreises , ob ihnen gege­be­nen­falls die Kos­ten bzw. Fehl­ka­ku­la­tio­nen der Ret­tungs­dienste betref­fen. Um zu ver­deut­li­chen, worum es geht: Der Ennepe-Ruhr-Kreis betreibt die Ret­tungs­dienste für die kreis­an­ge­hö­ri­gen Städte im Ennepe-Ruhr-Kreis – also für Fahr­ten von Not­ärz­ten etc. Die Kos­ten die dabei entstehen, …