Denk’ ich an Deutsch­land in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…

…denk‘ ich an Frau Mer­kel am Tag, wird die­ser zur Müh­sal und Plag‘ Diese zwei Sätze – der erste von Hein­rich Heine – beschreibt den See­len­zu­stand vie­ler Men­schen in unse­rem Vater­land  zu jet­zi­gen Stunde äußerst tref­fend. Die Regie­rung – oder was sich dafür hält – vom Sou­ve­rän – also dem Wäh­ler – mit expo­nen­ti­ell nach unten …

AfD-Ratsfraktion lehnt Gesund­heits­karte für Asyl­be­wer­ber ab

Die AfD-Ratsfraktion lehnt grund­sätz­lich die Betei­li­gung der Stadt Enne­pe­tal an dem von der Bun­des– und Lan­des­re­gie­rung ange­streb­ten Sys­tem der Aus­gabe von Gesund­heits­kar­ten an Asyl­be­wer­ber ab. Dies geschieht aus der Tat­sa­che her­aus, daß den betei­lig­ten Städ­ten zwangs­weise eine Kran­ken­kasse zuge­wie­sen wird – es also keine Wahl­frei­heit gibt, die es einer Stadt ermög­licht, den für sie kos­ten­güns­tigs­ten Partner …

AfD-Ratsfraktion bean­tragt Beschaf­fung eines por­ta­blen Audiokonferenzsystems

Die AfD-Ratsfraktion brachte unten dar­ge­stell­ten Antrag in die Sit­zung des Haupt­aus­schu­ßes am 20. Okto­ber 2015 ein. Text­ver­sion An den Bür­ger­meis­ter und die Frak­tio­nen im Stadt­rat Enne­pe­tal Sehr geehrte Damen und Her­ren, Hier­mit bean­tragt die AfD-Ratsfraktion im Stadt­rat Enne­pe­tal den Beschluß: Der Rat der Stadt Enne­pe­tal beauf­tragt die Ver­wal­tung  mit der Anschaf­fung eines por­ta­blen und er­weiterbaren Audio­kon­fe­renz­sys­tems, welches …

Frage an Land­rat Brux: Warum haben Sie den Asylnotstands-Brandbrief Ihrer Amts­kol­le­gen nicht unterschrieben ?

Lie­ber schei­den­der Land­rat Brux ! kann es sein, das Ihnen die letz­ten 10 Tage als Land­rat des Ennepe-Ruhr-Kreises der sel­bige inklu­sive sei­ner Bür­ger am Aller­wer­tes­ten vor­bei­geht ? Wie kann es sein, daß Ihre Kol­le­gen aus Süd­west­fa­len ein Schrei­ben – hin­läng­lich als “Brand­brief” bezeich­net – bezüg­lich des ASYLNOTSTANDES an Frau Kraft und Frau Mer­kel ver­schi­cken – Sie …

Tre­ten Sie zurück, Frau Merkel !

Frau Staats­rats­vor­sit­zende Mer­kel ! Haben Sie nicht schon genug Scha­den ange­rich­tet ? Müs­sen Sie wirk­lich alles bis zum Erbre­chen aus­rei­zen, um Deutsch­land zu zer­stö­ren ? Wer erpresst Sie – und mit was ? Oder sind Sie ein­fach nur eine von Ärger und Unzu­frie­den­heit zer­fres­sene alte Frau, die Deutsch­land eine ver­gleich­bare Roß­kur ange­dei­hen läßt, die Ihnen …

AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal begrüßt die Aus­set­zung des Schengen-Abkommens und die Wie­der­ein­füh­rung von Grenz­kon­trol­len und for­dert gleich­zei­tig Abschie­bung wehr­fä­hi­ger Syrer zwecks bewaff­ne­ten Wider­stand gegen den IS.

Drei­ein­halb Monate (1. Juni 2015) nach der For­de­rung der AfD Rats­frak­tion Enne­pe­tal, das Schengen-Abkommen aus­zu­set­zen – wie hier beschrie­ben Schen­gen ist geschei­tert — Ver­träge müs­sen erfüllt wer­den – oder: Warum Armut­s­tröme gestoppt – aber nicht umver­teilt wer­den dür­fen. hat der Bun­des­in­nen­mi­nis­ter nicht auf Grund „gött­li­cher Ein­ge­bung“ son­dern durch Wei­sung von wei­ter oben das Schen­gen Abkommen …

Sam­mel­un­ter­künfte für Asyl­be­wer­ber vom Bal­kan sind in NRW zwin­gend erforderlich!

Allein der Ver­gleich der abge­lehn­ten Asyl­an­träge und Dul­dun­gen von Antrag­stel­lern aus den Län­dern Süd­ost­eu­ro­pas – auch als Bal­kan­län­der bezeich­net – mit Aner­ken­nun­gen aus nach­weis­li­chen Kri­sen­re­gio­nen (poli­ti­sche, eth­ni­sche und reli­giöse Ver­fol­gung) wie Syrien und dem Irak macht jedem norm­al­den­ken­den Men­schen klar, daß eine strikte Tren­nung nötig ist.  Laut Bun­des­mi­nis­te­rium des Innern http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2015/05/asylantraege-april-2015.html ergibt sich die Ver­tei­lung der …

Grie­chen­land hat mehr Schul­den als unsere Gala­xis Sterne.…

…dies sollte man sich am heu­ti­gen Tag der inzwi­schen X-ten Erret­tung Grie­chen­lands ins Gedächt­nis rufen: 1 mit 9 Nul­len = 1 000 000 000 = 1 Mil­li­arde Sterne in unse­rer Hei­mat­ga­la­xis (griech. für “Milch­straße”) : 100 000 000 000  bis  300 000 000 000  ( 100 bzw. 300 mit 9 Nul­len ) =  100  bis 300 …

Ein Lied … drei … vier

Die beste Methode, eine Theo­rie zu bewei­sen, ist das Expe­ri­ment – dies kön­nen natur­wis­sen­schaft­lich Gebil­dete bestä­ti­gen. Die Theo­rie ist die Annahme, die Grü­nen und die antifa sind dumm – das Expe­ri­ment die Ver­tei­lung von bedruck­tem Papier – siehe hier: AfD-Parteitag: Was Frak­tio­nen sich leis­ten En detail: Die Rats­frak­tion Enne­pe­tal besitzt einen gro­ßen Fun­dus an Fachkenntnis – …

Epi­men­ides der Kre­ter sagte: Alle Kre­ter sind Lüg­ner — und die grie­chi­sche Regie­rung erst recht !

Viele Dinge haben uns die anti­ken Grie­chen hin­ter­las­sen– sei es die Phi­lo­so­phie – also die Liebe zur Weis­heit und damit letzt­end­lich auch der Wahr­heit, die Logik – als Kunst zu Den­ken und aus den Resul­ta­ten die Schlüsse für das künf­tige Han­deln abzu­lei­ten, die Phy­sik – wel­che uns die Natur, in der der Mensch lebt, versucht …

Schen­gen ist geschei­tert — Ver­träge müs­sen erfüllt wer­den – oder: Warum Armut­s­tröme gestoppt – aber nicht umver­teilt wer­den dürfen.

Aus­tra­lien hat es vor­ge­macht: Kon­se­quente Ver­wei­ge­rung führt dazu, daß die Migrations-Industrie sich andere, schwä­chere Staa­ten sucht – also Deutsch­land –  in der sie ihr Han­dels­gut – und als nichts ande­res ist der über­wie­gende Teil der in die EU Ein­laß begeh­rende Strom von Men­schen zu bezeich­nen – ablädt. Natür­lich  unter kräf­ti­ger Mit­hilfe von Gut­men­schen oder Individuen, …

Angriff auf die Frei­heit – Teil 1: Was sind „Selektoren“ ?

Tag­täg­lich bekommt der Nor­mal­bür­ger wei­tere Unap­pe­tit­lich­kei­ten aus dem NSA/BND-Sumpf frisch auf den Nach­rich­ten­tisch. Aller­dings ver­heim­licht man gerne, wel­che Art von Tech­no­lo­gie dahin­ter­steht bzw. wie diese arbei­tet. Als jemand, der sel­ber tag­täg­lich mit gro­ßen Daten­ban­ken zu tun hat und berufs­be­dingt Pro­gram­mie­rung und Ver­wal­tung sel­bi­ger beherr­schen muß, hier der Ver­such, die Dinge für den Laien hof­fent­lich verständlich …

Ein Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken.

….Das ist gegen die schlech­ten Herr­scher gerich­tet, die mit ihrer Ver­derbt­heit das ganze Volk anste­cken. Es stammt offen­bar aus der Spra­che des ein­fa­chen Vol­kes.“ Die­sen Satz hat der Huma­nist Eras­mus von Rot­ter­dam einst for­mu­liert um klar­zu­stel­len, daß der größte Scha­den, den man einer Gesell­schaft zufü­gen kann,  in aller Regel nicht von der Gesell­schaft  – also …

Alvi sagt…

…das es bes­ser ist, in der Zeit zu spa­ren – denn dann hat man in der Not. Nie war die­ser Satz so wahr wie heute, wenn man sich das Geba­ren eini­ger Enne­pe­ta­ler Poli­ti­ker anschaut. Obwohl der Käm­me­rer, der immer wie­der voll­kom­men rich­tig bei jeder Aus­schuß– und Rats­sit­zung gebets­müh­len­ar­tig auf den über kurz oder lang erfolgenden …

6.606 Unter­schrif­ten für Erhalt der Katho­li­schen Grund­schule eingereicht

Die Ver­wal­tung der Stadt Enne­pe­tal  hat den Frak­tio­nen im Stadt­rat  mit­ge­teilt,  daß 6606 Unter­schrif­ten zum Erhalt der Katho­li­schen Grund­schule in ihrer jet­zi­gen Form ein­ge­gan­gen sind. Die Unter­schrif­ten wer­den jetzt auf Gül­tig­keit über­prüft – wird die Zahl von 1716  gül­ti­gen Unter­schrif­ten erreicht (bei Gemein­den über 30000 Ein­woh­nern 7% der Stimm­be­rech­tig­ten) , stellt der Rat in der nächsten …

Plan B – Oder wie man die Katho­li­sche Grund­schule im Falle des Schei­terns des Bür­ger­ent­scheids trotz­dem rettet.

Die AfD-Ratsfraktion spricht sich aus­drück­lich für den Erhalt der  katho­li­schen Grund­schule (KGS)  in der jet­zi­gen Form und am der­zei­ti­gen Stand­ort aus und lehnt eine ideo­lo­gi­sche sowie Eigeninteressen-getriebene Ver­la­ge­rung nach Rüg­ge­berg ab. Da die Unter­schrif­ten­samm­lung für den Erhalt der Katho­li­schen Grund­schule (KGS) sich der­zeit in der End­phase befin­det, muß man sich aber durch­aus im Kla­ren dar­über sein, …

Keine wei­ßen Rosen aus Athen…

Da Deutsch­land per Ent­scheid des Deut­schen Bun­des­tags  (541 geis­tig Ver­wirrte haben dies ermög­licht) am heu­ti­gen 27. Februar 2015 erneut mit deut­schen Steu­er­gel­dern den sound­so­viel­ten Auf­zug der „Grie­chi­schen Tra­gö­die“ – genannt Euro-Rettung – gedenkt zu finan­zie­ren  (Men­schen aus dem Kul­tur­be­trieb wür­den dies als Erfolg ver­bu­chen – eine steu­er­fi­nan­zierte  Schmie­ren­ko­mö­die ohne Ende ermög­licht ein sor­gen­freies Leben), ist …

Page 3 of 41234