• Alternative
    für
    Deutschland






    Heimatverbunden.

  • Alternative
    für
    Deutschland






    Bodenständig.

  • Alternative
    für
    Deutschland






    Ehrlich.

Die AfD-Ratsfraktion Enne­pe­tal trau­ert mit den Ange­hö­ri­gen und Fami­lien der Opfer des fei­gen isla­mis­ti­schen Ter­rors in Paris am 7. Januar 2015

Sehr geehrte Mit­bür­ger,  Mit­glie­der und För­de­rer, als Enne­pe­ta­ler wis­sen wir, wie nah der isla­mis­ti­sche Ter­ror sein kann, denn vor ein paar Mona­ten sprengte sich ein Enne­pe­ta­ler mit einer Auto­bombe in Bag­dad in die Luft. Aus die­ser Tat­sa­che her­aus wür­den wir Sie bit­ten, falls Sie Freunde, Bekannte oder Arbeits­kol­le­gen in Frank­reich haben oder jeman­den aus Frank­reich kennen, …

Rück­blick und Ausblick

Nun da sich das Jahr 2014 dem Ende neigt, ist es an der Zeit etwas zu tun, was die alten Römer als „res gestea“ – Bericht über die geleis­te­ten Dinge – bezeich­net haben. Der Kom­mu­nal­wahlk­kampf im Mai gestal­tete sich durch­wach­sen – beglei­tet durch eine Kako­pho­nie (alt­grie­chisch : κακός (kakós): schlecht, φωνή (phōné) = Ton) aus Anwürfen …

Deutsch­land darf EU-Bürgern und Armuts­zu­wan­de­rern Hartz IV verwehren

Zuwan­de­rern aus der EU – z.B. Armuts­zu­wan­de­rer aus Süd­ost­eu­ropa, die ein war­mes Plätz­chen in Ennepetal-Hasperbach für den Win­ter suchen – kön­nen unter bestimm­ten Bedin­gun­gen Hartz-IV-Leistungen ver­wei­gert wer­den. Ein Staat müsse die Mög­lich­keit haben, Sozi­al­leis­tun­gen zu ver­sa­gen, ent­schied der Euro­päi­sche Gerichts­hof (EuGH) am Diens­tag in Luxem­burg (Az: C-333/13). Hof­fent­lich beher­zi­gen dies die Ver­ant­wort­li­chen aus Poli­tik und …

Das Rat­ten­ren­nen – oder wie Enne­pe­tal von der NRW-Landesregierung seit über 30 Jah­ren aus­ge­plün­dert wird

Wie der eine oder andere schon mit­be­kom­men haben wird, sind die guten Zei­ten in Enne­pe­tal, in denen man das eine oder andere anschaf­fen konnte, was andere Städte nicht hat­ten oder haben, spä­tes­tens mit der Vor­stel­lung des Haus­halts für das Jahr 2015 durch den Käm­me­rer der Stadt Enne­pe­tal vor­bei. Wie aber konnte es dazu kom­men? Generell …

Alvi sagt…

Alvi sagt….. das es Poli­ti­kern und Amts­trä­gern immer gut zu Gesicht steht, die Ein­woh­ner  nach den Buch­sta­ben des Geset­zes gleich zu behan­deln – und zwei­tens mit den Kon­se­quen­zen, die dar­aus erwach­sen offen und ehr­lich umzu­ge­hen. Wie Alvi mit Erstau­nen lesen mußte, hat der Bür­ger­meis­ter  (wel­cher sich im nächs­ten Jahr nach sei­ner Pen­sio­nie­rung in eine äußerst …

AfD-Ratsfraktion unter­brei­tet Kon­zept zur mas­si­ven Kos­ten­ein­spa­rung im Haus Ennepetal

Die Afd-Ratsfraktion hat am 11. Spe­tem­ber dem städ­ti­schen Betrieb “Klu­tert­höhle & Frei­zeit Ver­wal­tungs– und Betriebs GmbH & Co KG” ein Kon­zept vor­ge­legt, mit dem mas­siv Neben­kos­ten im Falle einer Umset­zung ein­ge­spart wer­den könn­ten. Die­ses Kon­zept beinhal­tet die Abschal­tung sämt­li­cher 6 Kühl­häu­ser, die ener­ge­tisch trotz Wär­me­rück­ge­win­nung auf dem Stand der 1980er anzu­se­hen sind. Lei­der kön­nen diese …

Beweis: Armuts­zu­wan­de­rung in Ennepetal-Hasperbach

Die AfD-Ratsfraktion hat am 7. August 2014 die Ver­wal­tung der Stadt Enne­pe­tal um eine detail­lierte Kos­ten­auf­stel­lung durch Armuts­zu­wan­de­rung in Ennepetal-Hasperbach zu erhal­ten. Um unse­ren For­de­run­gen Nach­druck zu ver­lei­hen, haben wir einen Antrag auf Beschluß zwecks Ver­öf­fent­li­chung der Kos­ten auf die Tages­ord­nung der Rats­sit­zung – öffent­li­cher Teil – Schrift­stück 226/2014 set­zen las­sen. Die Ver­wal­tung kam unserem …

Pres­se­mit­tei­lung: AfD-Ratsfraktion Enne­pe­tal for­dert Ver­öf­fent­li­chung der Kos­ten durch Armuts­zu­wan­de­rung in Ennepetal-Hasperbach.

Die AfD-Ratsfraktion hat die Stadt­ver­wal­tung Enne­pe­tal am 7. August 2014 gemäß Gemein­de­ord­nung auf­ge­for­dert, detail­lierte Aus­kunft über die bis­her auf­ge­lau­fe­nen Kos­ten bedingt durch die Armuts­zu­wan­de­rung in Ennepetal-Hasperbach zu ertei­len. Gleich­zei­tig hat die AfD-Fraktion einen Beschluß ein­ge­reicht, indem die Stadt­ver­wal­tung bis zum 15. Sep­tem­ber auf­ge­for­dert wird, daß Zah­len­ma­te­rial anony­mi­siert und ver­dich­tet öffent­lich­keits­wirk­sam durch Zei­tungs­an­zeige, Pres­se­mit­tei­lung sowie auf …

Alvi sagt…

Alvi sagt….. … das ältere Men­schen sich über jeden Besuch freuen – genauso wie Fir­men. Wenn man aller­dings nur als Staf­fage für das Grup­pen­bild mit Poli­ti­ke­rin oder als Wahl­att­rappe zur Stim­men­be­schaf­fung her­hält, sollte sich die Begeis­te­rung in Gren­zen hal­ten. Alvi hatte ja schon ein­mal das zwei­fel­hafte Ver­gnü­gen, über eine sol­che Poli­ti­ke­rin schrei­ben zu dür­fen. Selbige …

Kom­men­tar anläß­lich des Beginns
des I. Welt­kriegs am 1. August 1914
und der aktu­el­len poli­ti­schen Lage

Heute vor 100 Jah­ren am 1. August 1914 erklärte das Deut­sche Reich Ruß­land den Krieg – und zwar mor­gens um 5:00 Uhr mit­tel­eu­ro­päi­scher Zeit. Aller­dings ist hier inter­es­san­ter­weise anzu­mer­ken, daß eine Kriegs­er­klä­rung zu die­ser Zeit – die man als durch­aus zivi­li­sier­ter anse­hen darf, was den Umgang und das Beneh­men unter Men­schen und Staa­ten betraf – …

Page 10 of 14« First...89101112...Last »